BZÖ - Die Orangenpartei

Entenobst Entenobst

Also, sowas. Unser Entenobst, bisher treue Begleiter unserer - auch politisch durchaus interessierten - Entenfreunde, haben sich entschlossen der EPÖ den Rücken zu kehren und eine eigene Partei zu gründen. Wenn das nur mal gutgeht!

BZÖ

Hinter dem ganzen steckt eine alte Orange, die als einzige die kleinen Aufrührer ein wenig überragt. Allerdings muss das Häufchen schon aufpassen, dass die Führer-Orange ihnen nicht abhandenkommt, das war früher schon oft so - "ich bin schon weg", hat sie gesagt, und *puff* sind die Leutchen alleine dagestanden.

BZÖ BZÖ
BZÖ BZÖ

Es ist ja seltsam. Bisher waren das ja eher kleine, unauffällige Leute. Manchmal vielleicht etwas eigen, aber in ihrer eigentümlichen Bizarrheit eine durchaus nette Ergänzung. Wohl deshalb sind sich sogar einige Entchen nicht gans sicher, ob sie sich der neuen Bewegung anschließen sollen - aber nachdem unsere Wannenflügler vielleicht etwas naiv-fröhlich, aber sicher nicht dumm sind, werden das eher Einzelfälle bleiben. Passt ja auch garnicht zusammen, gelb ist ja doch viel fröhlicher als dieses aufdringliche orange!

BZÖ BZÖ

Aufgestachelt durch die oben erwähnte große Orange, die sich gern immer wieder in den Mittelpunkt bringt, waren sie plötzlich auf die Kollegen von der EPÖ neidig, und dachten sich, sie machen mal was eigenes. "BZÖ", Bürzel-Zentrale Österreichs, nennen sie sich (obwohl grade diese Leute garkeine Bürzel haben). Naja, sie werden die Ernährungsprobe noch bestehen müssen!

BZÖ BZÖ

Das Entenobst hofft, vor allem von den ganz kleinen Tomaten gewählt zu werden, aber dieses seit jeher einfache Volk kennt sich jetzt schon garnimmer aus. Hm. Wenn man genauer hinsieht, merkt man ja ausserdem, dass da einige seltsame Leute dabei sind. Das Entenobst rechts zum Beispiel hat gans komische braune Flecken - naja, ist vielleicht schon etwas alt, schaut auch gans unlustig!

BZÖ BZÖ

Huups, da ist ja noch mehr braunes Zeugs! Uiii, die schaun aber besonders bös drein - naja, sie sind sich halt noch nicht sicher, ob sie weiterhin mitspielen wollen.

BZÖ BZÖ

Schwups, schon wieder weg! Naja.

Also, wenn unsereins als erfahrener Beobachter der Entenpolitik eine Vorhersage wagen darf - das wird nicht lang dauern, das kleine Häufchen Entenobst wird seiner eigentlichen Bestimmung sicher nicht entgehen und einfach aufgegessen! Die Entchen wenden sich jedenfalls von diesem seltsamen Häufchen ab und bleiben lieber unter sich.

BZÖ